DenkTag 2004DenkTagHilfen zum WettbewerbArchivKontaktPresse
   

 

zu Beginn ...



Generalsekretär Wilhelm Staudacher
Generalsekretär Wilhelm Staudacher eröffnete das Programm mit einer Begrüßungsrede, in der auf  die Wichtigkeit hinweist, Formen des Erinnerns zu finden, die zuverlässig in die Zukunft wirken.
Ein wichtiges Instrument dazu ist der Wettbewerb Denkt@g im Internet.
 
 
 
 

große Resonanz



der gefüllte Saal der KAS-Akademie, Berlin

Mehr als 200 Schüler, Vertreter der Presse und Multiplikatoren nahmen an der ganztägigen Veranstaltung des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus teil.
 

der Start des Wettbewerbes



Wilhelm Staudacher schaltet den Wettbewerb frei
... und um genau 10:30 Uhr startete der 3. Internetwettbewerb der Konrad-Adenauer Stiftung mit der Freischaltung der Homepage www.denktag.de durch den Generalsekretär Wilhelm Staudacher.
 
 
 
 

Das Programm des Tages

Nach der Freischaltung der Homepage stellte das Projektteam (Dr. Reinhard Frommelt, Michael Aldick und Regina Dvorák-Vucetic) den Aufbau und Ablauf des Wettbewerbs vor.
Schüler der jüdischen Oberschule präsentierten ihren von der KAS geförderten und in Prag gedrehten Zeitzeugen-Film, anschließend diskutierten sie über die Bedeutung des Holocaust für junge Juden in Deutschland heute.
Am Nachmittag  erörterten  Dr. Viola Georgi, CAP München, Harry Schapira, Lehrer und "Standpunktpädagoge" und Dogan Akhanli vom NS-Dokumentationszentrum EL-DE Haus, Köln moderiert von Prof. Barbara John, Ausländerbeauftragte von Berlin 1981-2003 die Bedingungen für das "Erinnern in der multikulturellen Gesellschaft".
Hartmut Lange, KAS-Literaturpreisträger, las aus seiner Novelle "Das Konzert" und rundete damit den Denktag für die Opfer des Nationalsozialismus ab.

Die Diskussion zum Thema



Die Bedeutung des Holocaust für junge Juden in Deutschland heute. Dagmar Seitzer,SWR moderierte die Diskussion jüdischer Schüler und Shelly Kupferberg, freie Journalistin

Das Team des Projektes DenkTag im Internet



auf gute Zusammenarbeit
v.l. Dr. Reinhard frommelt (Leiter des Projektteams Denktag in Internet), Anne von Fallois (Leiterin des Denktags 2004 am 27.Januar 2004 in Berlin), Wilhelm Staudacher (Generalsekretär der Konrad-Adenauer Stiftung), Michael Aldick (Projektteam Denktag in Internet, Regina Dvorak-Vucetic (Projektteam Denktag in Internet)

 

 

Konrad Adenauer Stiftung